Ökodesign-Verordnung - die nächste Stufe

Gazprom

Die Kommission hat im März 2020 das neue Kreislaufwirtschaftspaket veröffentlicht. Textile Produkte stehen im Fokus.

Die Umweltauswirkungen bei Produktion und Gebrauch von textilen Prodkten sind dabei in den Fokus des neuen Kreislaufwirtschaftspakets gerückt. Ein weiterer wichtiger Teilaspekt ist der durch den Waschprozess verursachte Eintrag von textilen (Mikro-) fasern in das Wasser.

Es sind mögliche weiterführende Maßnahmen für Textilien und textile Produkte im Gespräch. Als mögliche Optionen werden die verpflichtende Anwendung des Product Environmental Footprint, die Integration von Best Available Technology sowie die Überarbeitung der Industrial Emisison Directive genannt.

Die Kommission plant bis zum Jahr 2021 eine umfassende EU-Strategie zu veröffentlichen, welche eine nachhaltige und zirkuläre Textil- und Modebranche zum Ziel haben soll.

Die konkreten Auswirkungen auf die Branchen Textile Processing und Textile Care sind bis dato noch nicht identifizierbar. Der Fachverband wird diesen komplexen Prozess begleiten und mit seinen Mitgliedern die Chancen und Herausforderungen diksutieren.